Donnerstag, 24. Juli 2014

Nach dem Regen

Endlich ist die große Regenfront über den Südwesten hinweg gezogen. Der Garten ist gut bewässert, die Schnecken wohlauf.
Normalerweise finde ich Regentage gar nicht so schlimm. Aber derzeit muss ich an einem Fuß noch die dumme hilfreiche Schiene tragen und passe somit kaum in einen Schuh, geschweige denn in Gummistiefel/etten oder regenfestes Schuhwerk. Das ist somit gleichbedeutend mit Hausarrest.
Immerhin soll ich die Krücken nun endlich beiseite legen.
Aber jetzt scheint endlich wieder die Sonne, der Juli hat seine Sommerseite auch bei uns wieder entdeckt.
Ach, wie gern würde ich jetzt meine Fotostandorte für den 12tel Blick aufsuchen, aber da muss ich mich wohl noch etwas gedulden - man lernt ja aus seinen Fehlern.
Man wird dann doch bescheiden und freut sich schon über die kleine Waldrunde mit den Hundesenioren.


Samstag, 19. Juli 2014

Samstagskaffee - Schon wieder leer...

Schon wieder ist die Tasse leer.... ich hab das Gefühl, der Sommer gleitet an mir vorüber... Gestern war schon der zweihundertste Tag des Jahres.


Als heute die Wegwarten mit ihrem herrlichen Blau meinen Blick einfingen, fiel mir wieder ein, dass man früher (und auch heute) aus Wurzelzichorien Kaffee herstellte.
Vielleicht wäre das mal eine lustige Alternative für den nächsten Samstagskaffee.


  
Samstagskaffee ist eine Idee von Ninja,

In heaven - Hallo, kleine Abendwolke

Der Julihimmel lässt sich nicht lumpen. Seit dem letzten Wochenende ist er in Schwung gekommen, wie man an meinen Himmelsschnitten (Samstag bis Freitag) sieht. Klar, dass mich am Tag mit dem blauesten Himmel der Übermut packte und ich samt Jagdhund und trotz noch nicht ausgeheiltem Gangwerk zum See hinunter eilen wollte.

Nein, ich jammere jetzt nicht weiter über meinen kaputten Knöchel. Derzeit muss man ja nicht weit laufen, um den Sommer zu genießen.
Wie herrlich ist es, wenn die Tageshitze allmählich weicht, die kleine Abendwolke zu begrüßen und auf das Himmelsspektakel zu warten.
Fast ein bisschen kitschig, aber so schön...


 Fast wünschte ich mich dann auf das kleine Segelboot. Aber das lasse ich mal lieber bleiben, mir reicht derzeit der Boden auch ohne Wellengang.

Himmlisches wird heute wieder drüben bei Katja präsentiert.

Bodensee, Sommer am See, Gnadensee, Bodenseehimmel

Donnerstag, 17. Juli 2014

Bunte Freude

Was für eine bunte Freudenvielfalt trug mit der Postbote ins Haus! Eva aus Österreich sah meinen Jahresquilt wachsen und wusste wohl aus eigener Erfahrung, wie mühsam es bisweilen sein kann, verschiedenste Stoffstückchen zu sammeln.
Da sie eine eifrige Nähkünstlerin ist, unter deren Nähmaschinen vielfältigste schöne Kreationen entstehen, fallen da wohl eine Menge kleiner Restchen der unterschiedlichsten schönen bunten Stoffe an.
Und da schneidet sie doch flugs die Restchen in die passende Größe und schickt mir einen Regenbogen der feinsten Stoffe zu!
Liebe Eva - ganz herzlichen Dank! Die Stoffe kamen gerade zur rechten Zeit! Sie geben mir beim Nähen wieder etwas Schwung, bereichern meine derzeitige Stoffauswahl für den Quilt sehr und haben mein Herz hüpfen lassen (das geht auch mit Krücken!). Und nähen kann ich ja noch...