Mittwoch, 7. Oktober 2015

Hallo, wer bloggt denn da? Nicole von "Frau Frieda"

Auf den Fäden des digitalen Netzes zu balancieren, ist leicht. Von Land zu Land, von Erdteil zu Erdteil lässt es sich flink hüpfen. Hier mal nippen, dort mal kosten, und schauen, zu welchen Stellen man immer wieder gern zurückkehrt.
Der Oktober ist für mich so ein herrlich bunter, bodenständiger Monat. Gerade sind wir mit den Blogvorstellungen doch erst aus Finnland zurückgekehrt, so schauen wir uns heute mal am gar nicht so fernen Niederrhein um.
Klingeln wir doch einfach hier, bei einer meiner Neuentdeckungen an. Hinter dem Blog "Frau Frieda" treffen wir auf Nicole,  fröhlich, kreativ, naturverbunden, voller Ideen. Ein Besuch auf ihrem Blog ist jedes Mal erfrischend!




1 Erzählst Du uns ein bisschen von Dir? Was machst Du so, wenn Du nicht bloggst?

Mein Name ist Nicole. Ich bin eine echte Frühaufsteherin und liebe es morgens meine erste Tasse Kaffee alleine und in aller Ruhe zu trinken, bevor der morgendliche Trubel losgeht. Ich bin im besten Alter (grins!), Buchhalterin in einem kleinen holzverarbeitenden Handwerksbetrieb und seit 20 Jahren Ausbilderin im Bereich Bürokauffrau. Ich liebe Kinder und ich bin leidenschaftlich gerne draußen, ob im Garten oder in der freien Natur. Aus diesem Grund arbeite ich auch ehrenamtlich beim NABU mit. Ich bin kreativ und handarbeite gerne: meistens kleine Häkeleien, einfache Strickereien und hübsche Stoffobjekte, kann aber mit meiner neuen Nähmaschine überhaupt nicht umgehen. Ich bin naturverbunden und (wie meine Nichte so schön sagt) ziemlich ökich. 



2 Wie hast Du zum Bloggen gefunden und worüber bloggst Du am liebsten? Spontan oder geplant?

Meine ersten Bloganfänge waren im August 2012. Still hatte ich im Internet schon bei dem einen oder anderen Blog mitgelesen bis mich eines Tages die Schreiblust packte und ich auch bloggen wollte. Erstmal nur Freunde und Familie, dann ab August 2014 aktiv im Bloggerland. Ich muss ganz ehrlich zugeben, eine meiner größten Freuden ist es, gemeinsam mit meinem jüngsten Sohn zu basteln und zu werkeln. Oft halte ich dabei unsere Aktionen mit der Kamera fest und berichte dann in meinem Blog darüber. Da solche Bastelaktionen nicht spontan angegangen werden können, stelle ich sie im Vorfeld zusammen und veröffentliche sie dann geplant. Meine Posts sind meistens einen Tag zeitversetzt.



3 Du lebst in einem heimeligen Backsteinhaus am Niederrhein. Wie würdest Du den Begriff Heimat verorten, was bedeutet sie Dir? Könntest Du Dir vorstellen, woanders zu leben?

Das ist richtig, seit 13 Jahren leben mein Mann und ich gemeinsam mit unseren Söhnen (9 und 13), Katze, Hund, Hühnern und diversen Kleinvieh in einem alten Backsteinhaus mit einem wunderbaren 1.400 qm großen Garten mitten in einer Kleinstadt. Ich nenne den linken Niederrhein meine Heimat. Hier bin ich geboren, aufgewachsen und habe meine große Liebe gefunden und geheiratet. Zwar habe ich ein paar Jahre in einer benachbarten Stadt gelebt, doch hat es mich immer wieder zurück nach Hause gezogen. Ich bin wohl eben das, was man einen Familienmensch nennt und tief mit meiner heimatlichen Region verwurzelt. Deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen auf einem anderen Fleckchen Erde zu leben.

4 Du hältst neben Hund und Katze auch noch Hühner. Eines davon gab Deinem Blog sogar den Namen. Wie bist du auf die Hühnerhaltung gekommen? Macht sie sehr viel Arbeit?

In meinen Blog-Anfängen ging es um Selbstversorgung & Selbermachen. Wir wollten autark sein. Dabei spielte die Hühnerhaltung eine große Rolle. Die Erlebnisse mit dem neu angeschafften Federvieh waren sehr aufregend. Sie haben meine zugegeben naive Einstellung zur Natur verändert. Wir mussten viele Fehlschläge hinnehmen. Sei es durch den Hühnerhabicht, durch fremde wildernde Hunde oder einfach nur durch Krankheit. Mein Blog war mir dabei eine große Hilfe das Erlebte zu verarbeiten. Hühner zu halten macht keine große Arbeit, neben einer zweiwöchentlichen Stallausmistung, brauchen Hühner nicht viel zum Leben. Sie bekommen täglich von mir frisches Wasser, Körner- und Grünfutter und natürlich Liebe. Wenn ich in die Nähe des Hühnerstalles komme, werden sie schon unruhig. Sie erkennen mich an meiner Art nach ihnen zurufen: "Put, put, put" schallt es dann durch den Garten. Gegen späten Nachmittag öffne ich dann das Törchen des Außengeheges und die fröhliche Bande darf dann scharrend, gackernd und poposchwenkend durch den Garten schwadronieren.



5 Du bist eine Freundin mittelalterlicher Märkte, Geschichte und Handwerk. Was macht Dir daran besondere Freude? Wenn Du eine Zeitreise machen dürftest, ginge sie ins Mittelalter oder in eine ganz andere Epoche?

Ja, das stimmt. Wir als Familie treiben uns gerne auf Mittelalterfesten und in Freiluftmuseen herum und erobern jede Burg, die wir erreichen können. Alte Städte und historische Plätze ziehen uns magisch an. Besonders das Werkeln mit althergebrachten Werkzeugen, Materialien und Methoden macht uns große Freude. 



6 Was hast Du eigentlich schon immer gerne lernen wollen, aber bislang aber noch nicht angegangen. Warum würdest Du es gerne können?

Ich würde für mein Leben gerne ein Instrument spielen. Doch leider habe ich es in meiner Kindheit (mal abgesehen vom Blockflötenunterricht in der Grundschule) und Jugend versäumt zu lernen. Jetzt wo ich gerne damit anfangen würde, weil ich gerne gemeinsam mit meinen Kindern musizieren würde, hat sich Gicht in meine beiden Daumen geschlichen.

7 Auf deinem Blog zeigst Du uns spannende Aktionen mit Kindern in Natur und Garten. Was sind da deine Herbstfavoriten?  

Unsere Klassiker: Apfelmännchen und Kastanienmännchen.




8 Wie wichtig ist das Leben im Einklang mit der Natur für Dich? Wie versuchst Du das umzusetzen?

Das Leben im Einklang mit der Natur ist sehr wichtig für mich. Deshalb versuche ich auch die Liebe zur Natur an meine Kinder weiterzugeben. Ich liebe es, wenn ich mit ihnen durch die Wiesen, Felder und Wälder streifen kann und wir gemeinsam die heimatliche Flora und Fauna erkunden. Ich hoffe, dass wenn wir im Frühling mit den Händen in der Erde wühlen, im Sommer Johannisbeeren direkt vom Strauch naschen, im Herbst Kastanien & Walnüsse sammeln oder Äpfel & Kartoffeln ernten und uns im Winter um die Wildtiere kümmern, meinen Söhnen den Kreislauf der Natur nahezubringen. Wenn unser Hahn den Kopf nach hinten legt um vor Freude laut zu krähen, ist das keine Lärmbelästigung für mich, sondern Musik in meinen Ohren.



9 Auf welchen Blogs suchst Du Anregungen, Inspirationen und Informationen?

Jutta von'siebenVORsieben' macht mich lächelnd, mit ihrer Art und Weise, wie sie von ihren Kindern berichtet, Eindrücke aus ihrem schönen Zuhause bloggt und monatlich wunderbare Worte findet. Katja von 'Die Raumfee' ist für mich ein Sprachrohr, wenn es um sozialkritische Themen geht, neben wunderbaren Deko-Ideen rüttelt sie die Bloggerwelt mit ihren Gedanken auf. Lotta von 'Lotta liebt blau' fordert mich immer wieder mit ihren herrlichen Foto-Aktionen heraus und Caro von den 'Naturkindern' hat mich dazu inspiriert ehrenamtlich mit Kindern zu arbeiten und mit ihnen gemeinsam die Natur zu entdecken.  Wenn es um Kreativität und Kunst geht sind mir Mano, Susanne und Mila die Liebsten .Es sind die Frauen, die hinter ihren Blöggen stehen, die mir mit ihren lieben Worten Freude schenken und mit denen ich mich oft sogar freundschaftlich verbunden fühle: Babsy, Elke, Birgitt, Claudia, Nadia, Petra und Petra, um nur um einige zu nennen. Auch Dein Blog, liebe Andrea, ist mir eine große Freude!


10 Wenn keiner hinsieht, dann

husche ich schnell an meinen Laptop und schaue nach, ob es etwas Neues im Bloggerland gibt!



11 Bloggerfrage
Hast du schon mal davon geträumt auszuwandern? Wohin?

Nein, ich habe noch nie davon geträumt auszuwandern. Auch wenn ich mich manchmal an einen anderen Ort wünsche, fühle ich mich mit meiner Heimat fest verbunden.



12 Welche Frage würdest Du gerne der nächsten Bloggerin, die auf meinem Blog vorgestellt wird, weitergeben?


Jetzt kommt bald die nasse und ungemütliche Jahreszeit. Hast Du einen Tipp für uns, wie wir fröhlich durch diese Zeit kommen?


Liebe Nicole, herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für uns genommen hast! 
Wir kommen gewiss bald wieder zu Dir und Frau Frieda.




Kommentare:

  1. Ein ganz tolles Interview und schöne Einblicke. Danke dafür! Und dann direkt dabei erwähnt zu sein. Hachz! Da teilen wir uns definitiv auch die Frühaufsteherei. Den ersten Kaffee in Ruhe, die erste Stunde allein - nicht zu ersetzen!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Toll Frau Frieda, sehr schöne Fotos und Antworten.
    Liebe Grüße vom Reserl

    AntwortenLöschen
  3. ein sehr schönes portrait mit viel optimismus ist daraus gekommen !
    liebe grüsse
    Monique

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Interview. Denn obwohl ich Nicoles Blog regelmäßig besuche, ist es doch interessant, die Fakten mal geballt zu bekommen. Der Blog befriedigt auch immer ein ganz kleines Bißchen meine Hühner-Sehnsucht... Nicoles Fotos sind ja sowieso immer eine Augenweide... LG mila

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea, erstmal ganz herzlichen Dank für diese tolle Interviewpartnerin (mal wieder - deine Auswahl begeistert mich jedes Mal).
    Jetzt stehe ich schon ein ganzes Weilchen mit Nicole in Kontakt, aber ich habe heute so viele Neuigkeiten über sie erfahren - toll.
    Und gleich beim Wort "Frühaufsteherin" musste ich schmunzeln. Tatsächlich denke ich manchmal, wenn ich (für mich) früh wach bin,
    jetzt ist Nicole schon Stunden auf.
    Liebe Nicole, es hat wie immer viel Spaß gemacht deinen Beitrag zu lesen (und die wunderbaren Bilder anzusehen) und
    ich fühle mich sehr geehrt.
    Liebe Grüß euch beiden
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Ein symphatisches Interview! Nicole ist für mich im Bloggerland wie die Freundin von nebenan. Da sind so viele Gemeinsamkeiten zu entdecken...sogar das Frühaufstehen :)
    Mir fehlt oft die Zeit, öfters bei Allen zu lesen und vorallem zu kommentieren. Dennoch würde ich ungern darauf verzichten.
    Danke und liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. ein tolles interview und eine großartige aktion !
    lg anja

    AntwortenLöschen
  8. ein tolles interview und eine großartige aktion !
    lg anja

    AntwortenLöschen
  9. Eine gute Gelegenheit, einmal "Frau Frieda" näher kennen zu lernen. Sie gehört zwar zu meinen Blogkreisen, aber so als Person war sie mir bisher nicht bewusst, was sich ja durch deine schöne Reihe geändert hat. Überhaupt waren auch heute Blogs erwähnt, die ich kaum oder gar nicht kannte....
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Ja, der Blog *Frau Frieda* war sogar in meiner Blogpause immer Anlaufstelle ;o) Er ist einfach toll, genau meine Kragenweite :o))
    Jetzt konnte ich sogar noch viel mehr erfahren, als ich ohnehin schon geahnt habe.
    Ich freue mich sehr, sie gefunden zu haben. Und da sie fast täglich bloggt, ist sie meine Daily-Soap. Nur in echt und ehrlich.
    Liebe Grüße schickt die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daily soap - ja das ist was dran. Nur nicht so schnulzig ;-))

      Löschen
  11. ...obwohl ich Nicole und ihren Blog schon länger kenne und sehr gerne verfolge, liebe Andrea,
    ist es schön, durch deine Blogvorstellungsreihe noch etwas mehr zu erfahren...ich mag eure Blogs,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. ...obwohl ich Nicole und ihren Blog schon länger kenne und sehr gerne verfolge, liebe Andrea,
    ist es schön, durch deine Blogvorstellungsreihe noch etwas mehr zu erfahren...ich mag eure Blogs,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. ...obwohl ich Nicole und ihren Blog schon länger kenne und sehr gerne verfolge, liebe Andrea,
    ist es schön, durch deine Blogvorstellungsreihe noch etwas mehr zu erfahren...ich mag eure Blogs,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Hach, wie ich sie liebe, diese Blogrunde!!!

    AntwortenLöschen
  15. In der Liebe zur Heimat sind Nicole und ich uns sehr ähnlich...und obwohl wir verschiedene Heimaten haben, finde ich gerade, dass das verbindet...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea, ich mag den Blog von Nicole auch seeehr gern und verfolge ihn regelmäßig. Dennoch habe ich im Interview viel Neues kennengelernt - hab lieben Dank dafür! ... Und ich freue mich, dass ich dadurch auch zu dir gefunden habe. Ich werde länger bleiben, versprochen :-).
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe Nicoles Blog ♥ und finde es toll sie so näher kennenzulernen :) Klasse Fragen liebe Andrea!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. hallo Andrea,
    ich bin froh, dass ich Nicole`s Blog eines Tages entdeckt habe und ich freue mich über jeden ihrer Posts.
    Die kleinen Geschichten, was sie alles mit ihren Kindern für schöne Dinge bastelt - das Walnußschiffchen ist mir so in Erinnerung geblieben.
    Tolle Fragen, so haben wir Nicole noch ein bisschen besser kennen gelernt.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  19. Nicole und Ihren Blog Frau Frida kenne ich noch nicht sehr lange. Aber seit dem ersten Tag des Kennenlernens liebe es, Ihre Naturfotos anzuschauen und die Geschichten von und mit ihren Jungs zu hören. Sie lebt so, wie ich es mir, ganz tief in meinem Inneren wünsche. Auf dem Land (nahe der Stadt).....mit Tieren, Idylle und wenig Hektik. Wie schön, dass ich hier noch mehr über sie erfahren darf . Das macht sie mir noch sympathischer als sie mir sowieso schon war. Tolle Aktion!!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  20. ach schön. und mir will die frage nicht aus dem kopf gehen, welches instrument man auf jeden fall spielen kann, ob gesunde daumen oder nicht. ich meine, welches außer trommel (wobei ich mir auch da nicht ganz sicher bin) ... mir fällt was ein, ich bin sicher.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Andrea, hab' herzlichen Dank für Deine Gastfreundlichkeit ;)) Es hat mir riesen Spaß gemacht Dir Rede und Antwort zu stehen. Auch wenn ich gestern Muffensausen hatte, freue ich mich sehr darüber hier gewesen zu sein. Ich bin überwältigt von so viel postivem Feedback. Vielen Dank Euch allen!! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Andrea,
    was für ein schönes Portrait von Nicole :O))
    Mich verbindet mit Nicole ja auch etwas, das ich gar nicht mal so genau erklären kann :O) Sie ist eine meiner ersten Leserinnen und es hat einfach von Anfang an gepasst. Das trifft es wohl am ehesten :O)
    Zwar haben wir es leider immer noch nicht geschafft, uns auch mal im richtigen Leben zu treffen, aber ich bin da sehr optimistisch :O)
    Dir ein schönes Herbstwochenende mit deinen Lieben.
    Herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  23. ein wunderwunderbares interview mit einer bloggerin, die ich einfach liebe. weil sie mir mit ihren beiträgen fast täglich kleine freuden ins haus zaubert. danke liebe nicole, dass du mit dem bloggen angefangen hast und bleib noch ganz lange dabei!
    alles liebe, mano
    ...und ein dankeschön an dich, liebe andrea. es ist immer spannend, deine fragen zu lesen und ein bisschen mehr von den menschen hinter den blogs zu erfahren.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.