Samstag, 6. Mai 2017

"War es das mit dem Frühling?" {samstagsplausch}

"Geht nicht auf das Wetter los,
wenn es sich nicht hin und wieder ändern würde,
könnten neun von zehn Leuten kein Gespräch beginnen."

Ken Hubbard (1868 - 1930)


Genauso stelle ich mir ja den typischen Maihimmel vor: herrlich blau als Hintergrund für dieses absolut grandiose Frühlingsblättergrün.
Gestern tat er mir mal den Gefallen, ansonsten gab es eher spannende Wolkenberge, auch mal Gewitterhimmel und Grau mit Hoffnungsschimmer. Wer einen Einstieg für Smalltalk brauchte, wurde auf jeden Fall fündig. Wobei man es als Hundebesitzer diesbezüglich sowieso einfach hat (das ist der eine von den zehn Leuten, der das Gespräch NICHT mit dem Wetter beginnt, sondern Bezug auf den Vierbeiner nimmt :-).



GEWÜNSCHT: in die Gärtnerei zu gehen und mich mit Pflanzen für die Terrasse einzudecken und mich dort ein bisschen auszutoben.

GESÄT: Mangold, Bechermalven

GEPACKT: die Gelegenheit beim Schopfe. Wenn schon keine anderen gärtnerischen Tätigkeiten gefragt sind, dann mache ich mal im Nähzimmer klar Schiff. Die erste Hälfte ist geschafft.

GEPLANT: der Reihe nach in jedem Zimmer mal wieder Überflüssiges auszusortieren. Irgendwie fühle ich mich nach solchen Aktionen immer sehr leicht und befreit.


GEKNIET: zum Fotografieren vor den Maiglöckchen, wenn ich endlich einmal vorwitzige mit offenen Blüten entdeckt habe. Sie warten wohl auf  die richtigen Temperaturen - dann wird es hier Heerscharen von blühenden Maiglöckchen geben!

GENÄHT: nur den "Dutchman's Puzzle" Block

GEWERKELT: an einem Geschenk für meine Eltern

GEMERKT: dass auch andere Menschen, die viel draußen in der Natur unterwegs sind, wahrnehmen, dass es immer weniger Singvögel, Bienen und Hummeln gibt (Smalltalk Thema dieser Woche anstatt Wetter oder Hund. Vorsicht: wird schnell politisch...).


GELESEN: Anthony McCarten: 'Licht'. Zwar habe ich jetzt einiges über die Elektrifizierung der USA, den Stromkrieg zwischen George Westinghouse und Thomas Alva Edison, über Edisons Persönlichkeit, die Rolle des Bankiers J.P. Morgan und des Wissenschaftlers Nikola Tesla  und vieles mehr gelernt, aber irgendwie hat mich der Roman nicht wirklich gepackt.

GEGRÜBELT: über mein eigenes Projekt für die Eye-Poetry # 04

GEPUSTET: Pusteblumen.


Derzeit stehen bei uns immer ein paar Wiesenblumen auf dem Tisch. Mal schauen, was ich sonst noch so an Blumen auf dem Markt finde.
Der samstägliche Marktbesuch ist ja bei uns Tradition. Habt Ihr auch so ein "Wochenendritual" ?

verlinkt bei Andrea/ Karminrot (samstagsplausch) 
bei Katja/ dieraumfee (In Heaven)

Kommentare:

  1. Hoffentlich war es das noch nicht mit dem Frühling. Gerade heute strahlt der Himmel und die Sonne noch dazu! Ich grüble auch über die Eye Poetry und freue mich bereits auf übernächste Woche - wenn ich bis dahin noch was habe... :-)
    Lieben Gruß und schönes Wochenende. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. So ein Gang auf den Wochenmarkt wäre mal etwas Feines...leider findet der hier an einem Dienstagvormittag statt...:-(.Unser Wochenendritual...ausgiebig frühstücken...Dir ein angenehmes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Früher war der Gang zum Wochenmarkt ein geliebtes Ritual. Leider zur zeit eingeschlafen.
    Liebe grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  4. ;-)
    Liebe Andrea,
    das Wetter, ein beliebtes Gesprächsthema und auch wunderbar um Kontakte zu knüpfen.

    Ich habe mir mal zu deinem Eye Poetry etwas überlegt zum Thema Sandsturm und ich bin gespannt,
    wie man das Thema interpretiert hat.

    Doch, ich bin total gespannt.

    Lieben Gruß und schönes Wochenende Eva, die dir ein schönes Wochenende wünscht.
    Wochenmarkt ist bei uns immer Freitags und da ist immer ganz schön was los.

    AntwortenLöschen
  5. Was hattet ihr gestern für einen schönen Himmel. In der Hauptstadt grau in grau! Und dann noch so schöne Frühlingsfoto's. Danke dafür!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Deine Bilder machen aber echt Lust auf etwas Frühling.
    Wie Marion schon schrieb, grau in grau. Nicht ohne Regenschirm. Womit wir wieder beim Wetter sind.
    Auf meiner Laufstrecke werde ich von zahlreichen Vögelchen begleitet, die mich immer anfeuern. Wenige sind es nicht. Aber Bienen und Hummeln... Ach ich will jetzt gar kein Smalltalk.
    Viel Spaß auf dem Markt und einen hübschen Strauß Blumen,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Gut ist, dass das Wetter draussen abgehalten wird. Bei solchen Verhältnissen ist unser Wintergarten Gold wert.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer schöne Fotos bei dir! Zur Bedrohung unserer Vögel- & Insektenpopulationen äußere ich mich morgen auch noch. Es fällt also vielen auf...
    Aufräumen bei schlechtem Wetter - gute Idee!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Bilder. Leider war der Himmel hier überwiegend grau.
    Ja das Gefühl beim ausmisten kenne ich auch.
    Viel Spaß und ein schönes Wochenende Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Ich puste auch mal kurz herzlich rüber – aus dem Pariser Grau.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Schöner Frühling. Maiglöcken. Pusteblumen. Darauf warte ich hier noch. Nur die Wolken gibt's hier auch.
    Eye Poetry - da muss ich auch noch grübeln.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe es, bei dir Fotos zu gucken. Vor allem, wenn du so einen tollen Frühlingshimmel vor der Linse hattest...
    Ein Wochenendritual habe ich nicht in dem Sinne, zwar wird der Samstagsplausch mittlerweile ein bisschen dazu, aber allzu oft bin ich sowieso unterwegs und besuche Freunde. Da kommt nicht so viel Gleichmäigkeit rein.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. das maiglöckchenfoto ist einmalig schön! gerade las ich in der zeitung, dass der mai weiterhin unfreundliches wetter für uns haben soll. ich bin nicht einverstanden damit!! ich laufe immer noch mit warmer jacke im haus herum - die trage ich jetzt seit oktober. es reicht!!
    wochenendritual heißt hier lange frühstücken, zeitung lesen, sich austauschen, pläne für einen ausflug schmieden. markt ist leider zu weit weg in der stadt, da zieht es uns nicht mehr hin.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Stimmt, das Wetter ist wohl Einstiegsthema Nummer 1. Liegt vermutlich daran, dass man keine speziellen Kenntnisse braucht, um mitzureden. Wir müssen es alle hinnehmen wies passiert...
    Deine Bilder aus dem Garten sind dir toll gelungen. Vor allem das Maiglöckchen gefällt mir.
    Schönes Wochenende
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  15. Stimmt! Was für ein wahrer Spruch wieder mal! Auch wenn ich immer weider mal schimpfe... ich mag unser unterschiedliches Wetter. Klimazonen wo immer alles gleich ist, brr. Das wär nix für mich. Die Abwechslung machts!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea,
    Du hast soooo wundervolle Fotos gemacht, mein Favorit sind die Maiglöckchen, bei uns sind noch keine zu sehen. Der Frühling kam heute zurück, ich durfte im verwunschenen Garten dem Imker bei der Arbeit zuschauen, Entschleunigung pur!
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  17. Heute kleben unsere Pusteblumen. Ich hoffe, es trocknet bald ab. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  18. Sehnsuchtsbilder, wie schön.
    Samstagsrituale hatte ich auch, irgendwie sind mir die letztes Jahr verloren gegangen. Die möchte ich dringend wiederbeleben.
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  19. ich bin oft richtig entsetzt, wie viel weniger um einen herum summt und brummt !
    und das himmelsblau suche ich auch nach wie vor und halte mich dann eine ganze woche an dem einen schönen blau fest :-)
    lg und einen guten wochenstart
    anja

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das Pusteblumenbild ist wunderwunderschön!!!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia
    Bei uns blüht der Löwenzahn noch und ich freue mich schon auf's Pusten.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.