Montag, 12. Februar 2018

12 von 12 im Februar

Heute sind gewiss viele Karnevals-/Faschings-/Fanachtsfotos auf Euren Blogs zu sehen. Meine zwölf Fotos vom Zwölften sind zwar bunt, aber gänzlich fasnetsfrei.



1 Dafür buntes Treiben auch in der Zeitung. Frage beim Frühstück, wo die Politikseiten aufhören und die Fasnetsseiten anfangen...

2 Die Vögel füttern wie jeden Tag, dabei fällt mein Blick auf die Blumen 


3 Schnell noch die Blumen versorgen und dann den Hund überreden, dass seine zweite und meine erste Runde ansteht.

4 So, wegen dieser minimen Schneemenge habe ich mich also ins Winteroutfit gestürzt....



5 Der Hund findet es vergnüglich draußen, ich finde hingegen den Wind fies

6 Die Hundebesitzer sammeln artig die Hundehäufchen ein. Es wäre ja nett von der Gemeinde, wenn sie dies mit mehr Robidog-Kisten belohnen würde



7 Daheim wärme ich mich mit Kaffee und Müsli (warm) auf, schneide, mische, rühre und veranstalte wieder mal eine Riesensauerei

8 und backe zwei Kürbisbrote



9 Aus dem jadefarbenen Nickistoff (die Farbe kommt auf dem Foto nicht richtig raus, werden ein Kleid und zwei Hosen für die Kleinen

10 Draußen graupelt und schneit es abwechselnd, aber die Hunderunde steht an, da hilft nichts 


11 Spannende Aussichten während wir unterwegs sind. Daheim setze ich zum ersten mal am Tag vor den PC

12 Heute abend beginne ich mit der neuen Leküre. Vorher schaue ich aber noch bei Caro (draußennurkännchen) rein, um zu sehen, wie der Rosenmontag anderswo verlaufen ist. 

Kommentare:

  1. Hund mit Schal - nach wie vor ein Highlight!

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch macht mich neugierig, trotz anhaltender Leseblockade!
    Mein Kürbis bäckt gerade im Backofen vor sich hin und duftet mich hungrig.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Das vorletzte Foto ist ja irre! Hier kehrt zum ersten mal der Winter mit richtigen Minusgraden ein, so mein Gefühl, als ich grade meine Fußmatte vor der Tür eingezogen habe ( hier weiß man ja nie an solchen Tagen...). Bei euch scheint es ja frischer zu sein, wenn schon der Hund Schal tragen muss...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, der Hund trägt Schal, damit er sich in diesem Winter nicht noch eine Mandelentzündung zuzieht.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Ich finde auch Foto Nr. 11 sehr beeindruckend. Hier ist es völlig unnärrisch, dafür recht winterlich kalt. Und die Meisen führen hier vor dem Küchenfenster ein sehr unverborgenes Leben… Liebe Grüße, ich bin gespannt, was Du zum Buch sagst.

    AntwortenLöschen
  5. Hi. Wie immer schau ich mir gern die schönen Bilder an! Und habe mich gleich über das Buch informiert...es auf die Liste gesetzt. Klingt toll.
    Danke für Impressionen und Ideen! Wie immer
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. das verborgene leben der meisen - wie toll ist das denn! habe mir den klappentext angeschaut und werde es mir kaufen. hier wimmelt es immer nur so von kohl-, blau- und manchmal auch schwanzmeisen - ich mag sie so gerne!
    hier hättest du heute morgen genug schnee gehabt, dazu herrliche sonne und blauen himmel. über nacht wurde alles regelrecht verzaubert! den meise wird das weniger gefallen...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.