Samstag, 24. März 2018

Fragejahre

"Es gibt Jahre, die Fragen stellen, und Jahre, die sie beantworten."

Zora Neale Hurston


GEWÜNSCHT: den Frühling. Obwohl die Landschaft beim Sonntagsspaziergang wirklich wunderschön winterlich aussah. Wäre für einen Dezembermorgen richtig klasse gewesen.

GEWARTET: auf das Märzbaby... (das wartet vielleicht auch noch auf den Frühling...)

GEHOFFT: dass meine frisch gepflanzten Stiefmütterchen den Schnee überstehen.


GELESEN: Maja Lunde: "Die Geschichte des Wassers" 

GESAMMELT: Eindrücke von ein paar Bücherneuerscheinungen des Monats März. Unter dem Titel "Starke Frauen" habe ich schon etwas dazu geschrieben. Morgen stelle ich noch kurz drei andere neue Romane vor, u.a. das neue Buch von Maja Lunde. Vielleicht kennt Ihr ihr Debüt "Die Geschichte der Bienen"? 



GEFREUT: über den Kurzbesuch des Minihundes und meiner Tochter. Puh, den Minihund zu fotografieren ist nicht so leicht... Man beachte übrigens den tollen blauen Himmel. Dass es lausig kalt war, davon zeugt Minis Wintermäntelchen. Und - ja, sie darf das fressen, das ist ein Stück Trockenfisch...

GEÄRGERT: dass wir vergessen haben, Möhren für die drei Esel einzustecken. Die vorwurfsvollen Blicke verfolgten uns noch lange.

GEFRAGT: ob die Protestmärsche der jungen Menschen in den USA am heutigen Samstag (March For Our Lives) ausreichen werden, um in puncto Waffengesetze etwas zu verändern?  Also nicht nur kosmetische Änderungen...


GESCHNIPPELT: einen bunten Frühlingssalat inspiriert von dem Astrid-Lindgren-Zitat für die Eye-Poetry # 13. Ich wollte Euch auch ein bisschen dazu ermuntern, den Inspirationen freien Lauf zu lassen und in alle Richtungen zu denken. Es kommt nicht auf den Umfang an... Ihr habt noch eine Woche Zeit Euer Werk zu verlinken. Schaut mal hier, was sich mittlerweile an tollen Ideen angesammelt hat

GEGRÜBELT: über das Gedicht von Mascha Kaléko für die Eye-Poetry # 14. Für alle die, die sich noch etwas Zeit lassen wollen. Nach der Zeitumstellung werden die Ideen gewiss nur so purzeln...



GESESSEN: in der Arztpraxis und gemerkt, dass der Höhepunkt der Grippewelle hier vorüber sein muss. Es war auffällig wenig los. Die Hand hat der Arzt mir auch wieder geschüttelt.

GENERVT: nach einem Anruf bei einem Orthopäden, der leider für dieses Jahr keine (Kassen-)patienten mehr nimmt. Ich weine immer noch meinem alten Orthopäden nach, der leider in Rente gegangen ist.

GESCHLEPPT: das 15 kg Paket zur Post (nee, ich muss nicht wegen des Rückens zum Orthopäden)


GEKNIPST: Himmelsfarben für Katjas Himmelssammlung. Irgendwie sieht der See noch nach Winterblau aus...

GESTAUNT: dass am nächsten Wochenende schon Ostern ist.

GEFUNDEN: das erste Schlüsselblümchen in der freien Natur. Endlich!

GEKAUFT: Dünne Jeans für Frühling und Sommer, leichte Sneakers (in mutigem Puderton)



GENÄHT: einen Frühlingsmantel für das große Lockenmädchen, der schnell noch in das große Paket musste. In der Nähzeitschrift war er ungefüttert aus Cordstoff, da musste ich schnell noch einen Futterstoff hineinzaubern.
Da das Paket jetzt unterwegs ist, geht es jetzt an das Nähen der Sommergarderobe.

GEKEIMT: sind unsere Chili- und Tomatenpflanzensämchen. 

GELUNGEN: mich an den Raubvogel heranzuschleichen


Am Wochenende soll es hier am Bodensee sonnig werden, sehr schön! Bei Euch auch?

Was habt Ihr fürs Wochenende geplant? Vielleicht der Start zu einer Kurzreise über Ostern? Wenn es Richtung Frühling sein soll, müsstet ihr zumindest Athen anpeilen (sehr nett dort, übrigens...).

Ich werde erstmal auf den Wochenmarkt und in die Stadt, ich muss doch noch mein Foto für den 12tel-Blick einfangen.
Wenn ich heimkehre, schaue ich mal in Andreas samstäglicher Plauschrunde vorbei.


Kommentare:

  1. Das klingt erwartungsfroh.Bin gespannt, wann das Baby kommt, ( vor zwei Jahren war ich auch in der Situation, jetzt wird das Osterhäschen schon zwei ). Genieße die schöne Umgebung! Orthopäden sind beide Installateure echte Glückssache....
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Wie fleissig du bist, man stelle sich die Menge die im Paket war einmal vor. So schwer ist etwa mein Koffer wenn ich verreise. Wie nahe dich der Raubvogel an sich heran liess, wie gut dass es noch keine Blätter hat. Ist es ein Milan?
    Ja mir scheint wunderbar die Sonne ins Gesicht, aber Vorsicht ist angesagt draussen ist es glaube ich noch nicht so warm.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Oh, den Bussard (ist doch einer, oder?) hast du aber schön erwischt! Und den Minihund für ein Foto mit einem Leckerli zu bestechen, finde ich auch sehr gut. Der Hund sicher ebenfalls. Ein schönes Wochenende!
    Centi

    AntwortenLöschen
  4. ...ach so schön wieder die Stimmung am See, liebe Andrea,
    ich muß da bald mal wieder hin...so schön war es bei uns heute auch, das Frühlingswetter, ich war den ganzen Tag draußen...und sehr erfolgreich auf dem Flohmarkt...mit Orthopäden und HNO-Ärzten sieht es hier auch ganz schlecht aus, ich drücke die Daumen, dass du noch einen guten findest,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andrea, Bow da hat es bei Euch geschneit. Das hätte doch mehr zu Weihnachten gepaßt. Du bist ja ganz schön Fleißig. Vielen Dank für die schönen Bilder. Ein guter Orthopäde ist tatsächlich Glückssache.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Genieße es. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. so ein schön buntes potpourri bei dir! das schneebild ist fantastisch, aber wie du wünschte ich es mir auch lieber im dezember. begeistert bin ich vom bussard, dem reizenden kleinen hündchen und den schlüsselblumen!
    hier scheint es heute auch schön zu werden und natürlich ist ein kleiner ausflug geplant. ostern hingegen bleiben wir lieber zu hause - keine lust auf staus oder überfüllte züge.
    schönen sonntag und liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde meilenweit fahren für einen hilfreichen Orthopäden und geschickten Orthopädietechnikern!
    Meine Stiefmütterchen haben zur Hälfte den Schnee blühend überlebt, die anderen sind jetzt erst einmal eingeschnappt, doch ich glaube sie erholen sich wieder.
    Schön, dass deine Chilis und Tomaten gekeimt haben. Von wegen, kein grüner Daumen! ;-)
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. Oh - der Salat sieht ja super aus! So wunderbar dekoriert.
    Die Idee mit den Frage- und Antwort-Jahren finde ich sehr interessant. Bei mir wird dieses Jahr ganz eindeutig ein Fragejahr.
    Der Kleine im Mantel - süß, wird er wohl noch brauchen....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Wie mutig von Dir, liebe Andrea, trotz Schnee und Kälte Dir leichte Frühlingsgarderobe zu kaufen.. lach! Bei uns war am Wochenende der Frühling auf Stippvisite da.. herrlich!! Doch ab heute Nachmittag soll ein Regengebiet über den Niederrhein ziehen und bleiben.. männo! Immer wenn Ferien sind.. aber vielleicht bleibt es ja doch trocken. Dir eine schöne Karwoche! Herzlichst, Nicole (ist das Märzbaby schon da?)

    AntwortenLöschen
  10. Besonders hat es mir diesmal das letzte Foto angetan! Eine gute Woche Dir, auf dass das Warten sich nicht ewig hinziehe! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Oh... keine Kassenpatienten mehr für dieses Jahr...? Scho schlimm, unser System.
    Das Foto des Raubvogels ist toll. Ja und am Sonntag haben wir alle die Sonne genossen, oder? Ich saß kaffeetrinkend auf der Terrasse eines Cafés und außer dem Getränk und der Sonne hat mir rein gar nichts zum meinem Glück gefehlt (naja vielleicht eine Sonnenbrille ;-) Über den heutigen Tag sprechen wir wettertechnisch aber lieber nicht.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Ich lese das hier immer so gerne. Manchmal hätte ich auch gerne deine Stimme dazu...

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön, deine bildlichen Eindrücke. In ein paar Tagen werde ich einen Zwischenstopp in deiner Heimat machen...mal schauen, wie mich dein Heimatsee empfängt...;-). Ein schönes Osterfest! LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.