Samstag, 5. Mai 2018

Frühlingssprint

"Unkraut ist die Opposition der Natur
gegen die Regierung der Gärtner."

Oskar Kokoschka




GERANNT: dem Frühling hinterher. Man kommt ja gar nicht mehr mit! Wer möchte schon irgendetwas von den schönen Farben der Natur verpassen?
Eh man sich versieht, kapitulieren die Tulpen schon vor der Wärme, den Buschwindröschen wird es zu schattig unter dem -schwupp- aufgeklappten Blattwerk in den oberen Stockwerken. Was, die Kastanien und der Rhododendron blühen schon? Kein Wunder, dass es der Tulpe schon ganz fusselig im Kopf wird...



GEFREUT: dass es Arm und Schulter wieder besser geht, dass ich wieder in die Physio einsteigen kann

GEWUNDERT: als eine ältere Dame aus dem Fenster lehnend schimpfte, ich solle keinen Müll in die Wiese werfen. Es war ein Futterdummy, den mein Hund gerade artig apportierte und ablieferte. Da versucht man die Umwelt nach Kräften zu schützen und kommt trotzdem in Verruf...

GEKAUFT: noch ein paar Blümchen in der Gärtnerei. Ja, ich habe eigentlich schon alle Pflanzen für die Kübel und Kästen zusammen.



GEHOFFT: dass sich Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die Kalte Sophie nächste Woche ein langes Wochenende machen und irgendwo eine Auszeit nehmen. Frau Ungeduld hat voller Optimismus hier schon eine Meute von Pflanzen und Setzlingen auf der Terrasse stehen, die sie ungern nächtens ins Wohnzimmer schleifen möchte... 

GENÄHT: noch schnell etwas für das Vermonter Paket und es dann auf die Reise geschickt.

GEJAMMERT: weil die große alte Glyzinie nur wenige, ganz mickrige Blüten bringt. Was kann da los sein?? Sonst rankt sie sich doch immer ums Haus herum.  Nur die junge Glyzinie blüht herrlich als Trostpflästerchen.




GESTAUNT: über den Blütenstaub, der hier auf allem liegt. Die Autos strahlen gelb (ist eh schöner als weiß-grau-schwarz),  auf den Blättern liegt überall Blütenstaubpuder, auf dem See schwimmen Schwaden davon, ganze gelbe Wolken wabbern übers Land.

GEWÜNSCHT: mal ein oder zwei Tage tüchtig Regen, damit mal alles sauber gewaschen wird und Pflanzen und Grundwasser was abbekommen. 

GEGRÜBELT: wie es den Pollenallergikern gehen mag...



GELESEN: Natasha Friend: No 9677 oder wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam - ein sehr unterhaltsames Jugendbuch, das ich nur weiterempfehlen kann!
Rebecca Gablé: Der König der purpurnen Stadt.  - Zurück ins Mittelalter. 

GEBACKEN: Rhabarberkuchen mit Baiser

GESEHEN: dass auch die Taschentücher schon wieder am Taschentuchbaum hängen...




GEPUTZT: und aufgeräumt auf meinem Blog, damit er danach durchgekämmt in die Umbauphase gehen kann.

GEPLANT: die Zeit der Blogpause, die allmählich näher rückt. Es wird sich danach hier eine Menge ändern...




Bei uns steht an diesem Wochenende die Großfamilie im Vordergrund. Und Ihr? Was unternehmt ihr an diesen sommerlichen  Tagen?

verlinkt bei Andreas Samstagsplausch (Karminrot-blog)

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Andrea. Eure Glyzinie macht eine Auszeit! Unsere auch! Woran das nur liegen mag? Ich hatte bei uns den Sturmschaden in Verdacht. Als die Zeder auf das Dach gestürzt ist, hat sie sowohl die Glyzinie als auch den Wilden Wein heruntergerissen. Und der gelbe Blütenstaub? Ich habe gelesen die Fichten haben europaweit ein Mastjahr. Das heißt, sie versuchen so viele kleine neue Fichten auszustreuen, wie es nur geht. Es soll an der Erderwärumung liegen. Allerdings habe ich den Verdacht, sie kommunizieren miteinander und da es so viele nieder gerafft hat, schaffen sie bewusst einen Ausgleich ;)) Hihihihi.. ja, ich und meine Ideen. Schön, dass es Dir besser geht. Ganz liebe Grüße und ein charmantes Mai-Wochenende, Nicole (bei der die Sonne scheint und der GG unterwegs ist um den Bagger zu holen. Es geht los!!)

    AntwortenLöschen
  2. Meine Glyzinie enttäuscht in diesem Jahr auch...
    Und diese Unruhe im Bloggerwesen ätzt mich bald an. Habe gestern schon wieder vor dem Einschlafen ans Aufhören gedacht. Wüsste schon gerne, wie du alles anders machen willst.
    Bon week-end en famille!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Regen wäre ganz großes Kino! Also richtiger Regen, mal so zwei Tage am Stück oder so, nicht nur ein Schauerchen.
    Fein, dass es dir besser geht. Das ist bestimmt der Frühling!
    Lg
    Centi

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, Regen wäre hier auch sehr schön. So ein feiner Landregen, es dürfen auch gleich ein paar Tage sein.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Hach, was für eine schöne Woche!
    Ich hatte gestern auch neongelbe Boots als ich "mein" Pony von der (buttergeblümten) Weide holte.
    Liebe Grüße und eine frohe Familienzeit!

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Woche, die da hinter dir liegt. So viel gesehen, gemacht und mit uns geteilt. Hier fliegen die Pollen auch durch die Gegend. Ich saß heute draußen mit dem iPad und musste ständig den Bildschirm abwischen, weil er gelb war. Ich war ganz erstaunt, dass das so schnell geht. Spannend! Zum Glück habe ich keine Allergien.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. ...meine Glyzinie ist gut knospig, liebe Andrea,
    blüht aber noch nicht...es ist so eine spätere Sorte mit kleinen Blüten...bestimmt macht deine nur ein Jahr Pause, weil eh alles so schnell geht in diesem Jahr...sie braucht mehr Zeit für ihren großartigen Auftritt ;-)...schön, dass es deiner Schulter wieder besser geht...Regen wäre wirklich gut, aber bisher ist davon nichts in Sicht...gab lange keinen mehr...schöne Familienzeit wünsche ich dir,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem Fichten Mastjahr hat Nicole ja schon geschrieben. Hier ist auch alles Gelb und mir bekommt das nicht so besonders. Regen fände ich auch aus diesem Grund ganz schön.
    Das mit dem neuen EU-Gesetz habe ich erst heute so richtig mitbekommen, da kommt auf uns alle wohl noch einiges zu.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. So eine fusslige Tulpe habe ich die Woche auch gesehen und fotografiert!
    Und du machst Pause und dann alles anders? Sagst du uns vorher noch was und wie?

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Gut, dass es dir besser gut. DAs freut mich sehr! Und du hast so tolle Blumenaufnahmen mitgebracht, wie herrlich! Wir sind hier als Familie alle ziemlich mitgenommen durch die Allergien, insofern ist es Freud und Leid zugleich, aber die jahreszeit grundsätzlcih mag ich super gerne. Nun bin ich gespannt auf die vielen Veränderungen bei dir im Blog und wünsche dir vor allem, dass alles so wird, wie du es dir wünschst! Das ist das wichtigste.
    LG aus dem Urlaub

    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe auch grosse Augen gemacht, als wir nach 2 Wochen Abwesenheit zurück kamen. Die Natur ist förmlich explodiert. Freut mich, dass es deiner Schulter schon wieder besser geht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Aha! So einen richtigen Großputz hast du also vor! Schön ists bei dir grad, so herrlich bunt! Und beim Rhabarber Baiser....

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein wunderschöner Frühlingsgruß in Bildern!
    Vielen Dank für die herrlichen Freuden für Augen, Herz und Seele!
    Liebe Sonntagsgrüße schickt dir
    Monika*

    AntwortenLöschen
  14. Hi! Sitzen auch gerade mehr im Garten oder sonstwo draussen und keine Zeit für s digitale Leben. Der Frühling ist kaum da, da ist auch schon Sommer. Regen könnte die Natur gebrauchen, das stimmt, vorher haben wir alle auf Sonne gehofft. So ist das halt... Aber tolle Fotomotive hast Du wieder für uns! Weiterhin alle Gute für die Gesundheit und ein tolles Fest. Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  15. hier ist auch alles vom gelben staub überzogen. kaum hat man ihn weggewischt, ist er schon wieder da. auch ganz praktisch, weil sich fensterputzen so gar nicht lohnt.
    ich bin ja gespannt auf deinen blogumbau - hoffentlich erkenne ich danach noch was wieder ;)!!
    liebe grüße in die neue woche,
    mano

    AntwortenLöschen
  16. Prima, dass es Dir allmählich besser geht mit der Schulter. Auf den Umbau vom Blog bin ich gespannt! Und freue mich auf weitere Eye Poetry 🌷🌷🌷
    Ein herzlicher Sonnengruß... Heidrun

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.